Die Schüler Union hat am 12.12.2018 ihre Gründungsversammlung im Rathaus Bergisch Gladbach abgehalten.

Am 12. Dezember 2018 fand die Gründungsversammlung der Schüler Union Rhein-Berg im Rathaus in Bergisch Gladbach statt. Die Schüler Union ist die CDU nahe schulpolitische Vereinigung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Schüler der politischen Mitte zu erreichen und eine lebhafte außerschulische Debatte unter engagierten Schülern zu ermöglichen. Alle Interessierten zwischen 12 und 19 Jahren, die eine berufs- oder allgemein bildende Schule besuchen, können Mitglied in der Schüler Union werden.
Fabrice Ambrosini ist der neue Vorsitzende der Schüler Union im Kreisverband Rhein-Berg. Der Schülersprecher des DBG will den Fokus insbesondere auf das Thema Digitalisierung legen. „Es kann nicht sein, dass sich unsere Schulen im RBK im Jahr 2018 technisch weiterhin in einem beschämenden Zustand befinden.“
bekräftigt Ambrosini bei der gestrigen Veranstaltung.
Neben Fabrice Ambrosini wurden in den Vorstand gewählt:
Konstantin Fuchs als Stellvertreter Vorsitzender;
John Gutsche als Schriftführer;
Lukas Broch, Phil Diedrichs, Balthasar Forsmann-Trevedy, Moritz Lieberich, Matthias Schmickler und Lara Spanier als Beisitzer.
Landrat Stephan Santelmann ließ es sich nicht nehmen, trotz vollem Terminkalender an der Veranstaltung teilzunehmen und von seinen ersten politischen Erfahrungen in der Schüler Union zu berichten.
Er gratulierte dem Vorstand zu seiner Wahl und sicherte seine Unterstützung für eine erfolgreiche generationenübergreifende Zusammenarbeit zu.
Auch der Kreisvorsitzende der JU Marco Gaj war begeistert von der Gründung der Schüler Union: „Mich freut es sehr, dass die Schüler Union gegründet wurde. Die SU gibt den Schülern eine Stimme! Wir geben den Schülern im Kreis eine Stimme und setzen uns aktiv für deren Belange ein!“
Die Landesvorsitzende Monika Czyz, der Landesgeschäftsführer Robin Mainz, die JU Kreisvorstandsmitglieder Nicole Pakendorf und Maurice Winter waren als Gäste ebenfalls dabei.
Nachdem die Aktivitäten der Schüler Union im Kreis längere Zeit brach gelegen hatten, will nun ein engagiertes Team aus Jugendlichen die Interessen der Schüler im RBK vertreten. „Ich freue mich sehr auf die Herausforderungen, die nun auf uns zukommen werden. Es gibt viel zu tun. Wir, die Schüler Union werden von nun an nicht aufhören unseren Unmut über die Probleme der Schülerinnen und Schüler zu äußern, die wir tagtäglich selbst miterleben.
Ich lade alle Interessierten herzlichst ein bei dieser wichtigen Aufgabe mitzuhelfen.“
bekräftigte Fabrice Ambrosini am Ende der Gründungsversammlung.

« Uwe Pakendorf ist zum Bergischen Spitzenkandidaten gewählt worden. Über soziales Reden kann jeder, wir packen aktiv an »